Bibliothek

Wenn es so etwas wie ein Vorzeigeprojekt der gelebten Schulpartnerschaft gibt, dann ist das wohl unsere Schulbibliothek im dritten Stock. Leseförderung ist eine Herzensangelegenheit unserer Schule – und die Bibliothek ist DER Ort dafür. Die Schulleitung initiierte dankenswerterweise eine Revitalisierung und förderte den Ausbau mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Viele, viele Stunden sind in Planung, Organisation und Aufbau geflossen. Für die Lehrer war eine Unterstützung von Anfang an sonnenklar und auch die Eltern waren schnell begeistert. Neue Möbel wurden durch die MA 56 aufgestellt, in einer Sammelaktion viele Bücher organisiert und ein eigenes Computersystem angeschafft. Und es hat sich ausgezahlt: Rund 3.200 Bücher sind bereits verfügbar und elektronisch erfasst!

Die Bibliothek ist täglich von 7.45 Uhr bis 8 Uhr besetzt – mit unglaublich engagierten Mitgliedern des Elternvereins – natürlich auf freiwilliger und unbezahlter Basis.

Ein riesengroßes Dankeschön dafür an Andrea Steinbauer und Martina Schmid-Kammerlander, ohne die das nicht in der unaufgeregten und effizienten Art und Weise funktionieren würde! Der Lohn für all diese Arbeit ist das großartige Gefühl etwas Nachhaltiges zu leisten – die Kinder zum Lesen bringen. Und das prägt sie ein Leben lang.
Kinder- und Jugendbücher sind jederzeit willkommen und können einfach bei den Bibliotheksbetreuern oder in der Direktion abgegeben werden.